Condusiv Technologies Server Solutions

Fileserver

Das NTSF-Dateisystem ist das Herzstück des Windows-Betriebssystems und die Zuverlässigkeit des Systems ist untrennbar an die NTFS-Leistung gekoppelt. NTFS schreibt jedoch Dateien bruchstückweise auf den Datenträger, auch wenn dieser nahezu leer ist. Dadurch wird die Anzahl der erforderlichen E/A-Zugriffe vervielfacht, die für eine einzige Aufgabe benötigt werden; in der Folge ergeben sich selbst bei den allerneuesten Hightech-Systemen schnell Leistungsabfälle.

File Servers Verlangsamung, Abstürze und häufige Ausfälle File Servers wirken sich auf die Produktivität aus und das gesamte Unternehmen bekommt die Auswirkungen zu spüren.

Die Optimierung der Dateisystemleistung verfolgt zwei wichtige Ziele: die Minimierung von Ausfallzeiten sowie eine höhere Geschwindigkeit und Effizienz der Anwendungen. Extreme E/A-Anforderungen, die für die meisten Server typisch sind, äußern sich schnell in einem Leistungsverlust, wenn ein Server ein grundsätzliches Problem mit der NTFS-Leistung hat. Das Problem besteht darin, dass die Systemverwaltung und die Überwachungssoftware die Ursache nur auf eine Reihe von Möglichkeiten eingrenzen können. Mögliche Lösungen berücksichtigen häufig nicht die Dateidefragmentierung von NTFS-Dateien, da die Auswirkungen der Fragmentierung gemeinhin unterschätzt werden.

Lesen Sie mehr über den Einsatz von Diskeeper für Dateiserver »

Wie optimiere ich die Dateiserverleistung?

Dateifragmentierung ist oft der "Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt", wenn Probleme mit der Stabilität oder Zuverlässigkeit festgestellt werden. Extreme E/A-Aktivitäten bei gleichzeitiger Fragmentierung kann fehlerhafte Gerätetreiber oder Dateifilter zum Aufgeben zwingen, obgleich diese unter günstigeren Bedingungen (d. h. in nicht fragmentierten Umgebungen) funktionieren würden. Die Zuverlässigkeit von Anwendungen, die von Drittparteien bereitgestellt werden, ist in hohem Maße davon abhängig, inwieweit diese Anwendungen Engpässe beseitigen, die beispielsweise in Datenträgersubsystemen vorhanden sind.

Systemadministratoren haben die Diskeeper® Daten-Leistungs-Software getestet und festgestellt, dass die resultierende Systemleistung sich konstant im Spitzenbereich bewegte und größere System- und Netzwerkprobleme verschwanden. V-locity® VM-Beschleuniger, bewirkt dasselbe bei VM. Wir hatten zwei Fälle, in denen SQL-Administratoren entdeckten, dass die durchschnittliche Zugriffsrate pro Sekunde für Lesevorgänge auf ihren Datenbankservern sehr hoch war.

Einem Microsoft Knowledgebase-Artikel zufolge stellen Datenträger, deren Leseraten höher als 50 ms sind, einen schwerwiegenden Engpass dar. Die Administratoren stellten Verzögerungen von 200 ms und 300 ms – fest und befanden sich damit wohl am untersten Ende der Skala. Der Knowledgebase-Artikel schlug mögliche Lösungen vor, aber eine Defragmentierung wurde nicht ausdrücklich ins Auge gefasst. Beide Administratoren implementierten Diskeeper und in kurzer Zeit erhöhte sich die Lesegeschwindigkeit auf 15 und 30 ms. Eine gewaltige Leistungsverbesserung!

Ein Hinweis darauf, dass eine E/A-Optimierung auf Dateiebene erforderlich sein könnte, liegt vor, wenn Sie die Empfehlung bekommen, die E/A-Bandbreite zu erhöhen, wie beispielsweise die Aufforderung zum Hinzufügen weiterer Festplatten. Beispiel: Ihr SAN-Lieferant fordert Sie auf, einen weiteren Controller oder ein Array hinzuzufügen. Wenn eine erhebliche Fragmentierung vorliegt, wird Diskeeper gewöhnlich bessere Ergebnisse liefern, da es das Problem tatsächlich beseitigt anstatt es aufzuschieben – und es ist noch dazu bedeutend preiswerter.

„Vor dem Installieren von Diskeeper endeten manche unserer langwierigen Stapelbearbeitungen immer wieder mit der Meldung „Zeitüberschreitung beim Schreiben". Nachdem ich Diskeeper auf dem Dateiserver installiert habe, der den Datenträger hostet, ist mir diese Meldung NIEMALS wieder begegnet – und die Installation erfolgte bereits vor drei Jahren.”
- Damon Young, Systemadministrator, Xceed Financial

Laden Sie eine Testversion von Diskeeper Server oder V-locity herunter, um noch heute die Leistung Ihres Dateiservers zu erhöhen »